Die Welt ist aus den Fugen

"Die Welt ist aus den Fugen" - so lautet das Motto des 3. Theaterspaziergangs in Goch, der von sieben freien niederrheinischen Bühnen veranstaltet wird. Die freie Theaterszene präsentiert sich an diesem Tag in ihrer Vielseitigkeit, will so die Aufmerksamkeit auf das Potential und die Arbeitssituation der freien Theaterschaffenden unserer Region lenken und sichtbar machen, welche Basisarbeit der kulturellen Bildung in dieser "Szene" geleistet wird.

Start ist am 9. September um 11.00 Uhr und um 14.00 Uhr vor dem Gocher Rathaus. Aus dem Nordkreis sind Theater mini-art, XOX Theater, das Figurentheater Emmerich und das Theater im Fluss mit dabei. Aus dem Südkreis kommen das Theater Spiellust, TAS Neuss und die Bürgerbühne der Burghofbühne Dinslaken. Diese sieben Theater werden für das etwa zweistündige Theater-Projekt jeweils für ca. 15 Minuten ihre Inszenierung zum "Spaziergangs-Motto" präsentieren.

11.00 und 14.00 Uhr - Vor dem Rathaus, Eröffnung und das Theater mini-art aus Bedburg-Hau macht neugierig auf den Theaterspaziergang. 11.15 und 14.15 Uhr - Im Innenhof vom Rathaus (bei Regen im Foyer) geht es mit dem Klever XOX-Theater dann weiter mit: „Die Sonate und die drei Herren oder Wie man Musik spricht" von Jean Tardieu.

11.35 und 14.35 Uhr - an der Susbrücke, schlägt das Klever Theater im Fluss auf. Zwei Minidramen zum Thema Flucht und Weiterziehen stehen auf dem Programm. Die Schauspieler ziehen auch mit einem Flüchtlingskarren durch die Fussgängerzone.

11.55 und 14.55 Uhr - vor der St. Maria Magdalena-Kirche (bei Regen in der Evangelischen Kirche Am Markt) geht es weiter mit dem Theater Spiellust aus Alpen. Die Gruppe zeigt Ausschnitte aus „Top Dogs" von Urs Widmer. 12.20 und 15.20 Uhr - im Altenheim Bruderschaft zu unserer Lieben Frau thematisiert das Emmericher TIK Figuren- und Marionettentheater mit einer Maskenperformance die Begegnung zwischen einem alten und einem jungen Menschen.

12.40 und 15.40 Uhr - im Stadtpark, hinter der Konzertmuschel (bei Regen im Museum, Kastellstraße) spielt das Theater mini-art. Crischa Ohler von mini-art und die Sängerin Gesine Lersch-van der Grinten aus Goch führen hier die eigens für den Theaterspaziergang entwickelte Performance „Zwei Königskinder. Oder: Das Verschwinden der Sehnsucht" auf. Sie setzen sich mit dem Verhältnis Welt-Natur-Mensch auseinander. Zwei Fabelwesen an einem Wasser - ein Fisch mit einer Angel, Menschlein am Haken - in Rache für erlebtes Unrecht?

13.05 und 16.05 - Uhr im Stadtpark, in der Konzertmuschel, spielt die Bürgerbühne der Burghofbühne Dinslaken (bei Regen im Kastell). „Hop on Hop off" , eine thematische Collage der Bürgerbühnenmitglieder.

13.30 und 16.30 Uhr - im Goli Theater, Brückenstraße 39, zeigt das TaS Neuss einen musikalischen Auszug aus „Das Echo der Flüsse". Ein Pop-Duo strandet am stillgelegten Fähranleger, muss die Nacht in der Hütte eines Einsiedlers verbringen und mit Flussliedern aller Genres beginnt der Weg zu neuen Ufern.

Die Teilnahme am Spaziergang ist kostenlos. Gefördert wird das Projekt durch das Kultur-Ministerium des Landes NRW, den Kulturraum Niederrhein e.V. und der Volksbank an der Niers - für letztere ist der Theaterspaziergang sogar der Auftakt des diesjährigen Kulturherbstes.